Martin Petersen

Martin Petersen aus Odense, Dänemark begann 2002 mit dem Fotografieren und beschäftigt sich bis dato mit dem Thema der Leere, des Nichts, das er mit seiner Linse durchdringt. So sind auch die Bilder seiner Serie „Havgus“ (Sea Gog) Unorte, die zwar dokumentarisch anmuten, ihren genauen Ursprung aber verbergen.

Im dominierenden Grau des Nebels ist schemenhaft ein Strand zu erkennen. Gestalten und Boote treten bei genauem Hinsehen als unauffällige Szenen aus der Ruhelosigkeit hervor. Man könnte glauben, dass dieser Moment jederzeit vergeht und ein bunteres Treiben entblättert. Stattdessen bewegt man sich durch die Bilder, wie in einem gedämpften Zwischenraum, der jedwedem Peak in das eine oder andere Extreme beraubt ist und auf mich eine Sicherheit in der Unsicherheit ausstrahlt.

All images © Martin Petersen | Via: HUH.

x